Extremismus in Bayern: Aktuelle Meldungen

  • 05.04.2018

    Bayerischer Verfassungsschutzbericht 2017

    In allen Bereichen des Extremismus, ob islamistisch, rechtsextremistisch oder linksextremistisch, ist die Gefährdung nach wie vor hoch. Zu diesem Ergebnis kommt Bayerns Innenminister Joachim Herrmann in seiner Analyse des Verfassungsschutzberichts 2017, den er heute in München vorgestellt hat.

    mehr
  • 21.03.2018
    Rechtsextremismus

    Drohungen unter der Bezeichnung „Interventionistische Rechte - Kommando Otto Skorzeny“ gegen Gastwirte in Bayern

    Dem Bayerischen Landesamt für Verfassungsschutz liegen Hinweise auf Aktivitäten unter der Bezeichnung "Interventionistische Rechte - Kommando Otto Skorzeny" in Bayern vor.

    mehr
  • 08.03.2018
    Reichsbürger und Selbstverwalter

    Informationen und Tipps zur Reichsbürgerszene

    Bayerns Innenminister Joachim Herrmann im Innenausschuss des Landtags: Konsequente Aufklärung und Entwaffnung der Reichsbürgerszene - Bislang 3.850 Reichsbürger identifiziert - Weitere 1.400 Verdachtsfälle in Prüfung - Bereits 607 Reichsbürger-Waffen aus dem Verkehr gezogen.

    mehr
  • 21.02.2018
    Linksextremismus

    An den Protesten gegen die Münchner Sicherheitskonferenz beteiligten sich ca. 200 Autonome

    Vom 16. bis 18. Februar fand in München die 54. Münchner Sicherheitskonferenz statt. Höhepunkt der Proteste gegen die Konferenz war die Demonstration des linksextremistisch beeinflussten „Aktionsbündnisses gegen die NATO-Sicherheitskonferenz“ am 17. Februar, an der sich ca. 2.200 Personen beteiligten. Rund 200 Autonome bildeten in der Demonstration einen sogenannten Schwarzen Block.

    mehr
  • 19.02.2018
    Linksextremismus

    Rote Hilfe schwört linksextremistische Szene auf Aussageverweigerung gegenüber der Polizei ein

    Die linksextremistische Organisation Rote Hilfe verbreitet zurzeit über ihre Ortsgruppe München die Entschuldigung eines Straftäters bei seinen Gesinnungsgenossen, der nach seiner Festnahme seine Taten gestanden und einen Komplizen identifiziert hat. So soll der Grundsatz der Kooperationsverweigerung mit staatlichen Stellen in der linksextremistischen Szene gestärkt werden.

    mehr