Schwarze Flagge mit rotem Anarchie-Symbol
© BIGE

Linksextremismus: Informationen

Ziel von Linksextremisten ist es, die Staats- und Gesellschaftsordnung der Bundesrepublik Deutschland zu beseitigen. Sie diffamieren die parlamentarische Demokratie als eine Ausformung eines von Rassismus und Faschismus geprägten kapitalistischen Staates. Je nach ideologischer Ausrichtung wollen Linksextremisten stattdessen eine sozialistische bzw. kommunistische oder eine „herrschaftsfreie“ Gesellschaft etablieren. Ihr politisches Handeln orientiert sich folglich an revolutionär-marxistischen oder anarchistischen Ideologien.

Je nach ideologischer Ausprägung bedeutet dies in letzter Konsequenz die Unterdrückung des politisch Andersdenkenden, die Unterordnung des Einzelnen unter ein „Kollektiv“ oder die Durchsetzung des Rechts des Stärkeren. 

Aktuell

  • 06.12.2019
    Linksextremismus

    Streitigkeiten über eigene Ausrichtung bei Linksjugend solid

    Im bayerischen Landesverband der linksextremistischen Organisation Linksjugend solid rumort es: Im Oktober beschloss die Mitgliederversammlung, Trotzkisten aus der Organisation auszuschließen. Nun wehren sich zwei Mitglieder der trotzkistischen Sozialistischen Alternative Voran (SAV) mit einem offenen Brief.

    mehr
  • 05.12.2019

    „Heldengedenken“ in Wunsiedel: Rechts- und Linksextremisten mobilisieren

    Rund 200 Rechtsextremisten aus unterschiedlichen Bundesländern folgten dem Aufruf der neonazistischen Kleinstpartei Der Dritte Weg (III. Weg) zum „Heldengedenken“ am Volkstrauertag in Wunsiedel. Neben einem breiten zivilgesellschaftlichen Protest mobilisierte auch die linksextremistische Szene gegen den alljährlichen Aufmarsch der Neonazis.

    mehr