Schwarze Flagge mit rotem Anarchie-Symbol
© BIGE

Linksextremismus: Informationen

Ziel von Linksextremisten ist es, die Staats- und Gesellschaftsordnung der Bundesrepublik Deutschland zu beseitigen. Sie diffamieren die parlamentarische Demokratie als eine Ausformung eines von Rassismus und Faschismus geprägten kapitalistischen Staates. Je nach ideologischer Ausrichtung wollen Linksextremisten stattdessen eine sozialistische bzw. kommunistische oder eine „herrschaftsfreie“ Gesellschaft etablieren. Ihr politisches Handeln orientiert sich folglich an revolutionär-marxistischen oder anarchistischen Ideologien.

Je nach ideologischer Ausprägung bedeutet dies in letzter Konsequenz die Unterdrückung des politisch Andersdenkenden, die Unterordnung des Einzelnen unter ein „Kollektiv“ oder die Durchsetzung des Rechts des Stärkeren. 

Aktuell

  • 05.06.2019

    Keine Erfolge für links- und rechtsextremistische Parteien bei Europawahl 2019

    Bei der Wahl zum Europäischen Parlament am 26. Mai 2019 errangen weder die NPD, die Partei DIE RECHTE, die Partei Der Dritte Weg, noch die DKP oder die MLPD ein Mandat. Größtenteils gab es Stimmenverluste für diese Parteien, die erstmals angetretenen rechtsextremistischen Parteien DIE RECHTE und Der Dritte Weg erhielten in Bayern jeweils um die 2.000 Stimmen. Dies entspricht einem statistischen Ergebnis von 0,0 Prozent.

    mehr
  • 17.05.2019

    Bayerischer Verfassungsschutzbericht 2018

    Bayerns Innenminister Joachim Herrmann hat heute den Verfassungsschutzbericht 2018 vorgestellt.

    mehr