Zahlen und Statistik

Personenpotenzial

Auszug aus dem Verfassungsschutzbericht 2018 (S. 320) Anzahl der Extremisten in Bayern von 2008 bis 2018
© BayStMI

Linksextremistisches Personenpotenzial in Bayern

Auszug aus dem Verfassungsschutzbericht 2018 (S. 206) Linksextremistisches Personenpotenzial
© BayStMI

Straf- und Gewalttaten

Auszug aus dem Verfassungsschutzbericht 2018 (S. 294) Anzahl der Gewalttaten in der Entwicklung von 2014 bis 2018
© BayStMI
Auszug aus dem Verfassungsschutzbericht 2018 (S. 216) Linksextremistische Straf- und Gewalttaten
© BayStMI

Die Gesamtzahl linksextremistischer Straftaten in Bayern hat in 2018 erneut einen Höchststand erreicht. Während im Jahr 2017 noch 614 Straftaten zu verzeichnen waren, wurden in 2018 insgesamt 752 Straftaten gezählt. Hauptursächlich für den Anstieg ist die deutliche Steigerung bei den Sachbeschädigungsdelikten um rund 100 Fälle. Ursächlich hierfür dürften vor allem die Wahlen in Bayern gewesen sein.

Demgegenüber war die Zahl der linksextremistischen Gewalttaten in Bayern in 2018 mit nunmehr 46 Delikten gegenüber dem Vorjahr mit 54 Fällen erneut rückläufig. Darunter waren allerdings 14 Brand- und Sprengstoffdelikte. Im Vergleich zum Vorjahr mit 8 Brand- und Sprengstoffdelikten ist somit nahezu eine Verdoppelung eingetreten. Die Mehrzahl dieser Delikte wurde im Großraum München begangen.