Flyer der DKP am Boden
© BIGE

Parteien und Szene

Ziel von Linksextremisten ist es, die Staats- und Gesellschaftsordnung der Bundesrepublik Deutschland zu beseitigen. Sie diffamieren die parlamentarische Demokratie als einen von Rassismus und Faschismus geprägten kapitalistischen Staat.

Je nach ideologischer Ausrichtung wollen Linksextremisten stattdessen eine sozialistische, kommunistische oder „herrschaftsfreie“ Gesellschaft etablieren. Ihr politisches Handeln orientiert sich an revolutionär-marxistischen oder anarchistischen Ideologien.

Je nach ideologischer Ausprägung bedeutet dies in letzter Konsequenz die Unterdrückung des politisch Andersdenkenden, die Unterordnung des Einzelnen unter ein „Kollektiv“ oder die Durchsetzung des Rechts des Stärkeren.